Förderungen

Das Land Vorarlberg und das AMS fördern Weiterbildungsmaßnahmen zum Teil in beträchtlichem Ausmaß – Zuschüsse bis zu 2/3 der Kurskosten sind möglich!

Ich gebe Ihnen hier einen Überblick über mögliche Förderungen. Ich bin jedoch nicht befugt, Ihnen irgendwelche Garantien für Förderungen zu geben. Förderungsanträge müssen von den Kursteilnehmern direkt an die betreffende Institution gestellt werden.
Ihre Irina Abramova
 

Bildungszuschuss (Zusammenfassung)

Gefördert wird Qualifikationserweiterung zur Absicherung der Beschäftigungsfähigkeit.

Entweder Bildungsprämie

Wer erhält eine Förderung?

·        Es erhalten nur Personen eine Förderung, die den Hauptwohnsitz in Vorarlberg haben. Bedienstete von Gebietskörperschaften und Interessensvertretungen sind von der Förderung ausgenommen. Ebenso ausgeschlossen sind Hobbykurse jeder Art.

·         Förderungswerber müssen zum Zeitpunkt des Ansuchens in Vorarlberg beschäftigt sein und zumindest eine 3-jährige Berufstätigkeit im EWR-Raum nachweisen können oder sich in einem aufrechten Lehrverhältnis befinden. Sie dürfen als höchste Qualifikation einen Matura-Abschluss besitzen und müssen die Ausbildung berufsbegleitend absolvieren. Die Ausbildung muss eine erhebliche Qualifikationsverbesserung zur Folge haben.

·        Das letzte vollentlohnte Monats-NETTO-Einkommen muss unter 1.750 Euro liegen.

Was wird gefördert?
Gefördert werden berufsbildende Fachkurse mit einem Mindeststundenausmaß von 100 Unterrichtsstunden.

Wie hoch ist die Förderung?
Es werden bis zu einem Viertel der Kurs- und Prüfungsgebühren, maximal jedoch 3.000 Euro beigetragen.

Oder Startkapital

Wer erhält eine Förderung?
Förderungswerber, die nach bzw. während der Kindererziehung und Haushaltsführung wieder ins Berufsleben eintreten wollen.
Förderungswerber, die den Schritt in die Selbständigkeit planen.

Was wird gefördert?
Berufsspezifische Aus- oder Weiterbildungen mit einer Dauer von mind. 50 Unterrichtsstunden.

Wie hoch ist die Förderung?
Bis zu 50 Prozent der direkten Kurskosten und der damit in unmittelbarem Zusammenhang stehenden Kosten, bis max. 3.000 Euro jährlich.

Wie, wann und wo wird um eine Förderung  angesucht?
Die Förderungsansuchen müssen zur Genehmigung rechtzeitig vor Kursbeginn mit der Arbeiterkammer (Bildungsprämie) oder  mit dem AMS (Startkapital) abgesprochen und schriftlich eingereicht werden.